Über uns

Dr. med. Florian Beiglböck

Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie Diabetologe DDG

Florian Beiglböck ist Heidelberg geboren und aufgewachsen. Er studierte die ersten 4 Jahre an der Universität Wien und anschließend 2 Semester in Heidelberg, Standort Mannheim und die letzten Semester an der FU Berlin. Nach der Dissertation in der FU Berlin über das Thema Mastzellexpression arbeitete er als sog. Arzt im Praktikum 1 Jahr in einer internistisch/diabetologisch/kardiologischen Praxis in Berlin, hier wurde auch sein Interesse für die Diabetologie und Endokrinologie geweckt. Anschließend zogen er mit seiner Frau, Fachärztin für gynäkologischen Endokrinologie und Kinderwunschtherapie, und seinen 3 Kindern nach Osnabrück um ihre Facharzt- und Schwerpunkt-Ausbildung zu absolvieren. Seit 2008 ist er ambulant in der internistisch endokrinologischen Versorgung tätig. Ab 7/2022 ist er als Partner/Gesellschafter am HormonZentrum Heidelberg tätig. Zu seinen Schwerpunkten gehört neben sämtlichen Schilddrüsenerkrankungen auch die Osteologie, Andrologie und Diabetologie. Auch außerhalb der Praxistätigkeit ist er im Bereich der Betreuung von adipösen Menschen sehr aktiv und hat hier das Adipositaszentrum Karlsruhe sowie das Adipositas Netzwerk Rhein-Neckar aktiv mit aufgebaut.

Fachgebiete

Innere Medizin

Endokrinologie

Diabetologie

Notfallmedizin

Curriculum Vitae

  • 11/2007

    Anerkennung des Schwerpunktes Endokrinologie und Diabetologie - Ärztekammer Westfalen-Lippe

  • 7/2005

    Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin - Ärztekammer Westfalen-Lippe

  • 3/2005

    Fachkunde Rettungsdienst - Ärztekammer Westfalen-Lippen

  • 2000

    Promotion an der FU Berlin

  • Zuvor

    -Studium der Medizin an den Universitäten Wien, Heidelberg und FU Berlin
    -Abitur Bunsen Gymnasium Heidelberg

Beruflicher Werdegang

  • 2012-2022

    endokrinologisch- nuklearmedizinische Gemeinschaftspraxis in Heidelberg

  • 2008-2012

    Endokrinologicum Karlsruhe

  • 1999 -2007

    Weiterbildungsassistent in der Paracelsus-Klinik Osnabrück (Innere Medizin/Onkologie), Marienhospital Osnabrück (Innere Medizin, Gastroenterologie) und Klinikum Ibbenbüren (Innere Medizin, Intensivmedizin und Notfallmedizin, Endokrinologie und Diabetologie)

Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden

  • Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. (DDG)

  • Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE)

  • Deutsche Adipositas Gesellschaft (DAG)

  • Vorstand Adipositas Netzwerk Rhein Neckar e.V. seit 10/15

  • 1. Vorsitzender Diabetes Schulungsverein Heidelberg e.V. 2018-2022

  • 2. Vorsitzender der Antidoping Kommission des Welt Frisbee Verbandes WFDF seit 2016

  • Antidoping Kommission der world games (IWGA) ab 8/22

  • 1. Vorsitzender des Fördervereins des Frisbeesports in Karlsruhe e.V. seit 2019

Priv. Doz. Dr. med. Lars Kihm

Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Endokrinologie und Diabetologie.

In Marburg an der Lahn geboren, studierte er Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Endokrinologie und Diabetologie absolvierte er am Universitätsklinikum Heidelberg und war dort über viele Jahre als Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors Prof. Peter Nawroth und als Leiter der Interdisziplinären Notaufnahme aktiv. Er habilitierte zum Thema Niereninsuffizienz und Sonographie und ist seit 2016 Privatdozent an der Universität Heidelberg. Ab 7/2022 ist er als Partner/Gesellschafter am HormonZentrum Heidelberg tätig. Zu seinen besonderen Interessen gehören die Diagnostik und Therapie im Gebiet der gesamten Endokrinologie und Hypertensiologie sowie die Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Geschlechtsinkongruenz.

Fachgebiete

Innere Medizin

Endokrinologie

Diabetologie

Nephrologie

Curriculum Vitae

  • 2016
    Habilitation im Fachgebiet Innere Medizin
    Ruprecht-Karls Universität Heidelberg
  • 2015
    Schwerpunkt Endokrinologie
    Landesärztekammer Baden-Württemberg
  • 2012
    Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin und SP Nephrologie
    Landesärztekammer Baden- Württemberg
  • 2011
    Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin und SP gesamte Innere Medizin
    Landesärztekammer Baden-Württemberg
  • 2006
    Promotion zum Dr. med.
    Ruprecht-Karls Universität Heidelberg
  • 2005
    Approbation als Arzt
    Ruprecht-Karls Universität Heidelberg

Beruflicher Werdegang

  • 2020 - 2022
    Leitender Oberarzt
    Universitätsklinikum Heidelberg - Innere Medizin I Klinik für Endokrinologie, Diabetologie, Stoffwechsel und Klinische Chemie
  • 2020 - 2022

    Ärztlicher Leiter

    Universitätsklinikum Heidelberg - Interdisziplinäre Notaufnahme INA
  • 2020 - 2022

    Ärztlicher Leiter

    Universitätsklinikum Heidelberg - Steroidlabor
  • 2013 - 2020
    Oberarzt
    Universitätsklinikum Heidelberg - Innere Medizin | Klinik für Endokrinologie, Diabetologie, Stoffwechsel und Klinische Chemie
  • 2005 - 2013
    Assistenzarzt
    Universitätsklinikum Heidelberg Nierenzentrum Heidelberg

Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden

  • Deutsche Diabetes Gesellschaft e. V. (DDG)
  • Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)
Hormonzentrum Heidelberg

© Hormonzentrum Heidelberg.
Powered by Lars Probst: web + print.

atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen

© Hormonzentrum Heidelberg.
Powered by Lars Probst: web + print.