• Dr. Kiehm und Dr. Beiglböck

Herzlich Willkommen

im HormonZentrum Heidelberg

Ihre

Dr. med. Florian Beiglböck und
PD Dr. med. Lars Kihm

In unserer Facharztpraxis bieten wir Ihnen fundiertes Wissen von erfahrenen Ärzten. Von der detaillierten Erfassung Ihrer Vorgeschichte und Beschwerden, über diagnostische Verfahren, bis zur anschließenden Therapie.

Kontakt

Tel: +49 (0)6221 4055960

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo - Fr 8-11 Uhr & Mo, Di und Do 14 -16 Uhr

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fax: +49 (0)6221 4055961

Sprechzeiten

Mo - Fr 8 - 13, Mo, Di und Do 14 - 18 Uhr und  nach Vereinbarung

Zu den Terminen bitten wir sämtliche Vorbefunde, den Medikamentenplan sowie nach Möglichkeit auch eine Überweisung mitzubringen.

Das HormonZentrum ist am 10.05.24., 31.05.24., 02.09. bis 06.0924., 04.10.24 und vom 23.12.24 bis 31.12.24 geschlossen.

Adresse

HormonZentrum Heidelberg

in der Salutem Praxisklinik Heidelberg

Eppelheimer Strasse 8
3. OG
69115 Heidelberg

Anfahrt

Wegbeschreibung mit dem ÖPNV

  • Heidelberg Hbf
  • Gadamerplatz (Linie 22)

Parkplätze  neben dem Haus und in der hauseigenen Tiefgarage des Salutem (kostenfrei)

(alternative Parkplätze in der Tiefgarage des Kinos nebenan-kostenpflichtig)

Kontakt

Tel: +49 (0)6221 4055960

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo - Fr 8-11 Uhr & Mo, Di und Do 14 -16 Uhr

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fax: +49 (0)6221 4055961

Sprechzeiten

Mo - Fr 8 - 13, Mo, Di und Do 14 - 18 Uhr und  nach Vereinbarung

Zu den Terminen bitten wir sämtliche Vorbefunde, den Medikamentenplan sowie nach Möglichkeit auch eine Überweisung mitzubringen.

Das HormonZentrum ist vom 22.12 2023 - 02.01.2024, sowie am 10.05.2024 und 31.05.2024 geschlossen.

Adresse

HormonZentrum Heidelberg in der salutem Praxisklinik Heidelberg

Eppelheimer Strasse 8 (Achtung! Großbaustelle!)
3. OG
69115 Heidelberg

Anfahrt

Wegbeschreibung mit dem ÖPNV

  • Heidelberg Hbf
  • Czernybrücke Süd (Bus M2)
  • Gadamerplatz (Linie 22)

Parkplätze neben dem Haus und in der Tiefgarage des Salutem

(alternative Parkplätze in der Tiefgarage des Kinos nebenan)

Ihre Spezialisten für Endokrinologie und Diabetologie

Weiterbildungspraxis für Ärzte zum Schwerpunkt Endokrinologie und Akademische Lehrpraxis der ISBA (Internationale Studien- und Berufsakademie)

Als Fachärzte für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie sind wir spezialisiert auf Patientinnen und Patienten mit den unterschiedlichsten Erkrankungen des Hormonsystems und des Stoffwechsels. Dies beinhaltet häufig Erkrankungen wie Schilddrüsenerkrankungen, Osteoporose, Adipositas, PCOS oder den Diabetes mellitus aber auch seltenere Erkrankungen wie zum Beispiel Hypophysen- oder Nebennierenerkrankungen sowie Störungen der Sexualhormone.

  • Ihre Spezialisten für Endokrinologie und Diabetologie in der Salutem Praxisklinik in Heidelberg

Unsere Leistungen

In unserer neuen Praxis als Teil der Praxisklinik Salutem betreuen wir Sie ganzheitlich zu allen Themenbereichen der Endokrinologie und Diabetologie.

Wir stehen einerseits für 25 Jahre internistisch/endokrinologische Erfahrung im stationären und ambulanten Bereich und andererseits für universitäres Wissen im Bereich der Forschung und Lehre mit langjähriger Erfahrung als Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin I, Endokrinologie, Diabetologie und Stoffwechsel am Universitätsklinikum Heidelberg. Durch täglichen kritischen Wissensaustausch mit Falldiskussionen möchten wir für Sie die optimale medizinische Versorgung erreichen.

Hierzu gehört auch eine freundliche, helle und moderne Praxis, in der wir uns in angenehmer Atmosphäre den Beschwerden und Sorgen unserer Patientinnen und Patienten angemessen widmen können. Gute Erreichbarkeit über Telefon, Fax, E-Mail und einen Onlineterminkalender sowie Parkmöglichkeiten und ein barrierefreier Zugang sind für uns selbstverständlich.

Endokrinologie

Das Fachgebiet Endokrinologie beinhaltet die Funktionen und Störungen der Hormone (Botenstoffe). Hormone spielen bei sehr vielen Vorgängen in unserem Körper eine wichtige regulatorische Rolle. Sie sind unter anderem für unseren Energiehaushalt, Wasserhaushalt und Zuckerhaushalt, den Blutdruck, aber auch das Wachstum, die Sexualität und die Reproduktion ganz wesentlich verantwortlich.

Osteologie

die Osteoporose (Knochenschwund) ist eine sehr häufige Erkrankung mit zum Teil dramatischen Folgen wie z. B. Oberschenkel- oder Wirbelkörperfrakturen. Über 5.000.000 Frauen und über 1.000.000 Männer über 50 Jahren leiden in Deutschland unter Osteoporose, etwa 50 % davon werden sich, wenn unbehandelt, innerhalb von 4 Jahren eine Fraktur zuziehen. Bei den meisten ist diese Diagnose jedoch noch nie gestellt worden. Die Diagnose wird über eine ausführliche Anamnese, Knochendichtemessung (im Haus) und Laboranalyse gestellt. Ursächlich sind neben dem Alter mehrere hormonelle Faktoren. Je nach Risiko gibt es unterschiedliche, sehr effektive, Maßnahmen, um (weitere) Knochenbrüche zu vermeiden.

Stoffwechsel

Die Adipositas ist die weltweit häufigste Stoffwechselkrankheit, die gekennzeichnet ist durch starkes Übergewicht, d.h. eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfettes. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Adipositas als chronische Krankheit anerkannt und definiert, da sie zu multiplen hormonellen, körperlichen und psychischen Folgeerkrankungen führt. Hierzu gehören u.a. der Diabetes, Leberverfettung, Fettstoffwechselstörungen, PCOS mit reduz. Fertilität, erhöhtes Risiko bei Schwangerschaft, erhöhtes Krebsrisiko und psychiche Komorbiditäten. Wir arbeiten diesbezüglich in enger Kooperation mit den Adipostaszentren in Heidelberg, Mannheim, Bruchsal und Karlsruhe zusammen und sind aktiv im Adipositas Netzwerk Rhein-Neckar engagiert.

Diabetologie

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist durch eine chronische Erhöhung des Blutzuckers gekennzeichnet. Hierdurch kommt es zur Schädigung insbesondere unserer Gefäße und Nerven. Hauptsächlich werden zwei Formen des Diabetes unterschieden: Diabetes mellitus Typ-1 und Diabetes mellitus Typ-2. Diese strikte Einteilung ist aktuell Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion.


Hormonzentrum Heidelberg

© Hormonzentrum Heidelberg.
Powered by Lars Probst: web + print.

© Hormonzentrum Heidelberg.
Powered by Lars Probst: web + print.